PFEIFEN, LITERATUR
UND FEINE KÜNSTE

Berühmte Pfeifenliebhaber

Mark Twain, der Tom Sawyer eine in die Hand gab
Rudyard Kipling, der bei Dunhill seine persönliche Tabakmischung kaufte
Jean Giono, der viel über sie nachdachte
Rimbaud, der sich mit einer holländischen Pfeife im Mundwinkel zeigte (Oraison du soir)
Mallarmé, der beschrieb wie sehr sie Erinnerungen und Träume beflügelt
William Somerset Maugham, Apollinaire, Jean-Paul Sartre, Günther Grass, George Sand, ...

Berühmte Romangestalten

Commissaire Maigret, Sherlock Holmes

Außerdem

- Dichter und Essayisten: Arthur Rimbaud, Ralph Waldo Emerson, Charles Lamb
- Schriftsteller: Georges Simenon, Sinclair Lewis
- Maler, die ihre Pfeife verewigten: Van Gogh, Manet, Magritte, Picasso, Gustave Courbet (Selbstporträt mit schwarzem Hund)
- Künstler: Georges Brassens, Bing Crosby, Clark Gable
- Politiker: General MacArthur, Pierre Trudeau
- Wissenschaftler: Robert Oppenheimer, Konrad Lorenz, Albert Einstein (« Vor der Antwort auf eine Frage hat man immer zuerst eine Pfeife anzuzünden. », Bertrand Russel (« Wer ohne Tabak lebt, hat nicht verdient zu leben. »), Karl Gustav Jung…