WILLKOMMEN AUF UNSERER WEBSITE

Für die Indianer Amerikas, denen wir diesen Brauch verdanken, war das Pfeiferauchen ein Zeichen der Entspannung und der Geselligkeit. Das ist es auch für uns, darüber hinaus ein Stück Lebensart und ein weites Forschungsgebiet.

Die Academie Internationale de la Pipe entstand 1984 auf Initiative des Franzosen André-Paul Bastine. Sein Ziel war die Bereicherung unseres Wissens über die Pfeife und seinen Gebrauch in allen Epochen, in allen Erdteilen und unter allen Gesichtspunkten, sei es kultureller, künstlerischer wissenschaftlicher, soziologischer oder ethnographischer Art. Zu diesem Zweck führt sie Persönlichkeiten unterschiedlicher Nationen und Horizonte zusammen, die von Berufs wegen oder aus purer Leidenschaft in der Lage sind, ihren Beitrag zu dieser gemeinsamen Forschung zu leisten. Die Akademie ist ein Ort des Austauschs, der jedem durch seine Veröffentlichungen die Möglichkeit bietet, seine Arbeiten zu verbreiten oder seine Kreationen oder Sammlung bekannt zu machen. Ihr Sitz befindet sich in Paris.